Die News

Easterside 2012 und die Sonntage der Osterzeit

05.05.2012


Ostern 12

 

Als Sonntage der Osterzeit werden die Sonntage zwischen Ostern und Pfingsten bezeichnet.
Tage, an denen das Fest der Auferstehung Jesu den Anker bildet für ein neues Leben in Jesus Christus.
Denn wenn:

 

Wenn Jesus tatsächlich auferstanden ist, dann erscheinen seine Worte,
seine Aussagen über sich und seine Lehre vom Reich Gottes in einem ganz anderen Licht.
Wennn Jesus auferstanden ist, dann ist er der, der er behauptet hat zu sein.
Dann ist er Gottes Sohn.
Dann gibt es Hoffnung, angesichts unserer Sorgen und Probleme, auch angesicht des Todes.
Denn eins war den Jüngern Jesu von Anfang an klar:
Wenn einer den Tod besiegt hat,
dann gibt es Hoffnung für das eigene Leben,
für die Sorgen und Probleme der Welt, aber auch über den Tod hinaus.
Und diese Hoffnung war so stark, dass sie auch die frühen Verfolgungssituationen überstanden.
Momente also, in denen es gar nicht danach aussah,
dass das Reich Gottes Wirklichkeit wird.
Sie, die Jünger, hielten an der Hoffnung auf einen Ort fest,
in dem Frieden herrscht und in dem Menschen nicht mehr andere verletzen,
töten und foltern, einem Reich ohne Leid und Schmerzen,
in der zukünftigen Welt und in der gemeindlichen Welt.

 

Diese Hoffnung hat auch Dietrich Bonhoeffer Mut und Kraft gegeben,
gegen das Hitlerregime zu kämpfen. Als er in diesem Kampf für das Gute sein Leben geben musste,
war für ihn klar: "Dies ist das Ende, für mich der Beginn des Lebens.
Ich glaube an die universale christliche Brüderlichkeit über alle nationalen Interessen hinweg und
ich glaube, dass uns der Sieg sicher ist". Er sollte Recht behalten.

 

Als Christen in der Eastside Gemeinde haben wir zu Ostern 2012 wieder neu verstanden,
dass die Beantwortung nach der Frage der Auferstehung Jesu einer persönlichen Antwort bedarf und
diese Antwort nicht nur einmalig, sondern täglich immer wieder neu gegeben werden will.
Diese meine Antwort hat Auswirkungen auf mein Leben und meinen Lebensstil im hier und jetzt und
eine Bedeutung darüberhinaus, auf meine Hoffnung und damit auf mein Ziel.

 

Jochen Weise, Pastor der Eastside Gemeinde

Zurück zur News-Übersicht